Unsere Gründergeschichte

Die Geschichte unseres Gründers ist keine Geschichte des Erfolgs über Nacht, von namhaften Investoren oder all dem Glanz und Glamour. Es ist die Geschichte von purem Tatendrang und der Entschlossenheit, die Art und Weise zu verändern, wie Menschen über Öko-Mode denken und mehr Freude im Alltag haben.

Tizz & Tonic wurde 2017 von meiner Schwester und mir gegründet. Wir sind ein kanadisches Schwesternduo, das in Deutschland gelandet ist, um gemeinsam ein Unternehmen zu gründen. Wir sind in einem Glasatelier in einer kleinen Kunststadt aufgewachsen, mit kulturinteressierten, weltreisenden Eltern. Sie haben uns beigebracht, dass der Himmel die Grenze ist, aber der Himmel ist schön und sollte auch so bleiben. Sie lehrten uns, die Schönheit zu schätzen, die uns in den Städten, in der Natur, in den Kulturen und in den Farben umgibt, und dass wir versuchen sollten, uns so bewusst wie möglich in der Welt zu bewegen.
Wir haben dieses Ethos in unsere Karriere einfließen lassen, als wir Tizz & Tonic hier in Bremen gegründet haben. Unser Fokus: ethisch hergestellte, nachhaltige Unterwäsche mit einem Twist.

Wir sind auf den Plan getreten, um die Öko-Mode-Szene aufzurütteln und zu beweisen, dass wir alle von mehr Colour Pops, interessanten Prints und mehr Play profitieren können. Denn ehrlich gesagt waren wir von der Auswahl an nachhaltiger Kleidung enttäuscht. Es war typischerweise alles neutral, vorhersehbar und langweilig.

Langweilig ist für niemanden etwas.

Deshalb haben wir Tizz & Tonic ins Leben gerufen, um dich für umweltfreundlichere Mode zu begeistern und dich zu inspirieren, in bessere Kleidung zu investieren. Wir sind hier, um die Branche zu beleben, wenn auch nur ein kleines bisschen. Denn die Modeindustrie braucht ein großes Umdenken - und das fängt für uns bei der Unterwäsche an. Mit unserer Unterwäsche wollen wir den Fokus auf Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl legen und dafür sorgen, dass du dich in dir selbst wohl fühlst. Wir entwerfen gehobene Unterwäsche für jeden Tag und lassen die übersexualisierten Gemeinsamkeiten, die man oft in der Mainstream-Werbung für Unterwäsche sieht, einfach links liegen. Denn das ist ein alter Hut.

Alle Teile von Tizz & Tonic werden von uns und unserem kleinen Team in unserem Atelier in Bremen hergestellt. Im Laufe der Jahre hat sich unsere Marke zwar weiterentwickelt, aber wir beide sind immer noch die Hauptpersonen in der Design- und Produktionsgeschichte. Das Studio ist ein Ort der bewussten Produktion und des kreativen Experimentierens.

Durch die Kombination von knalligen Prints und Farben ist die Unterwäsche von Tizz & Tonic so konzipiert, dass sie dir Energie für den kommenden Tag gibt. Unsere leicht zu tragenden, dehnbaren Slips und Tops passen sich deinem sich ständig verändernden Körper an, damit du dich jeden Tag aufs Neue in dich selbst verlieben kannst. Und das alles, ohne unseren schönen Planeten zusätzlich zu belasten.

Unkomplizierter Stil, kompromisslose Ethik - das ist es, worum es uns geht.

Hey, ich bin Imke.

Ich bin die Lead-Designerin und Kreativdirektorin von Tizz & Tonic. Ich arbeite schon mein halbes Leben lang in der Bekleidungsindustrie und habe meine erste erfolgreiche E-Commerce-Marke im jungen und ehrgeizigen Alter von 15 Jahren gegründet und später zwei Kollektionen auf der Alternative Fashion Week in Toronto vorgestellt.

Ich bin ein Alumni des George Brown College, wo ich mein Studium in Modetechnik und -design in Toronto, Kanada, abgeschlossen habe. Mein Designstil ist es, Schönheit auf auffällige, aber einfache Arten zu kreieren. Ich schätze Looks, die gehoben und lebensfroh, aber nicht übermäßig komplex sind, weshalb die Ästhetik von Tizz & Tonic genau das ist - gewagte Basics mit einem Twist.

Hey, ich bin Yanna.

Ich schätze, ich bin die Nicht-Fashionista im Tizz & Tonic Team.

Mein Schwerpunkt bei der Marke liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Mein Bildungshintergrund ist ein Bachelor-Abschluss in Biologie, der durch einen Tauchgang ausgelöst wurde, bei dem mich eine junge Meeresschildkröte fast in die Nase gebissen hätte. Der Anblick dieser zauberhaften kleinen Meeresschildkröte faszinierte mich und ich wusste sofort, dass ich etwas tun wollte, das dieser alten Art und dem Ökosystem, in dem sie lebt, hilft. Ich wusste nicht, dass mich das in die Modebranche bringen würde.

Zusammen mit Imke, ihrem Auge für Design und meiner Leidenschaft für die Umwelt sind wir ein ziemlich cooles Team und ich glaube, dass die Zukunft der Mode diese beiden Aspekte beinhalten sollte.